Der Träger für die OGS Dörentrup-West sowie Ost ist die Gemeinde Dörentrup.

Er ist für die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften, die Beantragung und Finanzierung der OGS, Um- und Anbaumaßnahmen, Planungen, Verwaltung usw. zuständig. Die für die Durchführung von außerunterrichtlichen Angeboten notwendigen und geeigneten Räume – hierzu zählen auch Turnhallen, Lehrschwimmbecken sowie Schulhöfe und Sportplätze – werden im Rahmen der finanziellen und organisatorischen Möglichkeiten bereitgestellt. Zusätzlicher Raumbedarf kann nur im Rahmen der zur Verfügung stehenden kommunalen Haushaltsmittel unter Einbeziehung von Landes- und Bundeszuweisungen geschaffen werden.

 

Im Einvernehmen mit der Schule garantiert der Träger, dass für die Durchführung der außerunterrichtlichen  Angebote geeignetes und den Betreuungsbedarfen entsprechend ausreichendes Personal bereitgestellt wird.

 

Es wird an Schultagen eine tägliche Betreuungszeit von 7 Stunden garantiert. Innerhalb dieser Zeit können Angebote Dritter (Musikschulen, Sportvereine etc.) in Absprache zwischen Träger und Schule organisiert werden.

 

Diese Kooperationsangebote werden – außer in den Ferien – ganzjährlich angeboten.